Lucys Versuchung

 

"Lucys Versuchung" ist die um das Jahr 1835 spielende Vorgeschichte zu dem SM-Roman "Das Bildnis der Domina". Die erotische Kurzgeschichte erzählt von der ersten Begegnung der frommen Ordensschwester Lucy mit dem Wesen des Schwarzen Schwans und was sie dazu veranlasst hat, dem Klosterleben zu entfliehen, um sich nach Black Swan Manor aufzumachen. Dort würde die junge Frau schon bald zur berüchtigten Lady Lucy of Devonshire aufsteigen und damit die erste von vielen dominant-sadistischen Herrinnen auf Black Swan Manor werden. Noch heute beheimatet der Landsitz ein exklusives Dominastudio, das von der deutschstämmigen Herrin Baronesse Hanna und ihren Ladys betrieben wird. 

Die vorliegende Kurzgeschichte erfordert kein Vorwissen. Sie kann vor oder nach dem Roman "Das Bildnis der Domina" gelesen werden.

Edyta Zaborowska - Lucys Versuchung, Verlag BoD,

nur ebook 14 Seiten, EUR 0,99

Das Bildnis der Domina

 

Als Dr. Thomas Abbott eine Anstellung als Haussklave bei Baronesse Hanna auf ihrem Herrensitz Black Swan Manor erhält, hatte er eigentlich einen kurzfristigen Aufenthalt im Sinn, um seine masochistischen Fantasien zu erfüllen. Doch als die Domina den femininen Kern in dem introvertierten Intellektuellen erkennt, unterbreitet sie ihm einen folgenschweren Vorschlag. Schrittweise soll er zu einer transsexuellen Liebhaberin für Hanna und ihre Freundin Aimée umgewandelt werden. Der angehende Professor ziert sich zunächst, erliegt aber schließlich dem verlockenden Diktat aus Reitgerte, anregender Latexwäsche, lustvollem Schmerz und verführerisch ausgeübter Dominanz.

Hanna hat jedoch einen weiteren Grund, Abbott an sich zu binden. Sie hofft mit seiner Hilfe mehr über Countess Lucy zu erfahren, die vor fast zweihundert Jahren auf dem Anwesen gelebt hat und wegen ihrer sexuellen Ausschweifungen berüchtigt war. Ein Schlüssel, um Licht ins Dunkel der sadistischen Vorfahrin zu bringen, vermutet sie in einem Gemälde, auf dem Lucy mit einem Schwarzen Schwan abgebildet ist: das symbolhafte Wesen, das auch für Hannas Lebensart auf Black Swan Manor steht.

Je weiter Abbotts Transformation zu einem erotischen Zwitterwesen voranschreitet, desto mehr erfährt er über die wahren Hintergründe der Entstehung dieses Bildes. Vergangenheit und Gegenwart scheinen plötzlich weitaus enger miteinander verknüpft zu sein, als allen Beteiligten lieb ist.

 

Edyta Zaborowska - Das Bildnis der Domina, Verlag BoD, ISBN 978-3743176263, Paperback,  240 Seiten, EUR 9,90 (auch als ebook erhältlich)

 

Entdeckung der Dominanz

 

Nach zwanzig Ehejahren, Kindererziehung und einem ereignislosen Leben in einer eintönigen Vorstadtsiedlung scheint die Ehe von Vera und Nick am Ende.  Die einzige Zuflucht aus diesem Dilemma sind erotische Tagträume, in die sich beide Partner verlieren und darin untreu werden. Während Nick sich immer mehr in seiner Traumwelt verliert, verschlägt es Vera nach einem Ehekrach nach "Black Swan Manor", wo Domina Baronesse Hanna und ihr Team eine faszinierende Parallelwelt aus weiblicher Dominanz geschaffen haben. In dem als Dominastudio eingerichteten Keller des exklusiven Herrenhauses lernt sie ihre Träume auszuleben und gewinnt dadurch Kraft und Selbstbewusstsein.

Wird Vera auch Nick dominieren, und kann Nick diese "neue Vera" lieben?

 

Edyta Zaborowska - Entdeckung der Dominanz, blue panther verlag, ISBN 978-3862775477, Paperback, 256 Seiten, EUR 9,90 (auch als ebook erhältlich!)

 

Sklave, bis der Tod uns scheidet!

 

Der Baron von Nordgründen steht sehr hoch: In seinen Betrieben arbeiten tausende Menschen, seine Ländereien sind riesig, die halbe Gegend hört auf sein Kommando, die Regenbogenpresse berichtet über ihn. Er ist mächtig, reich, einflussreich. Nur eins fehlt ihm: Zeit, Lebenszeit – und eine Familie. Die er hatte, ist zerbrochen.

Sein Arzt gibt dem unheilbar Krebskranken nur noch wenige Monate. Der Baron entschließt sich, auf die gesellschaftlichen Konventionen zu pfeifen und nur noch das zu tun, was er im Innersten tun will: sich und all seinen Besitz einer dominanten Frau zu Füßen zu legen. Diese Vorliebe scheint sogar in den Genen des Barons zu liegen, denn immer wieder standen die Vorfahren des Barons unter dem Pantoffel dominanter Frauen – und diese mussten ihre Dominanz oft mit ihrem Leben bezahlen: Sie starben unter ungeklärten Umständen.

Des Barons neue Geliebte und bald auch Ehefrau und neue Besitzerin der millionenschweren Besitztümer gibt der Regenbogenpresse neue Nahrung – kein Wunder, wenn sie bei gesellschaftlichen Anlässen in Lack und Leder erscheint und den Baron gefesselt und mit entblößtem, verstriemtem Po vorführt …

Da des Barons Kinder aus erster Ehe von der drohenden Enterbung alles andere als begeistert sind und noch dazu ein Verbrecher aus dem früheren Leben der neuen Baroness den Zeitpunkt für günstig hält, etwas für sich herauszuschlagen, müssen sich die Ereignisse zwangsläufig zuspitzen …

 

Edyta Zaborowska, Sklave, bis der Tod uns scheidet!, Marterpfahl Verlag, ISBN 3944145453, Paperback, 148 Seiten, EUR 14,40 (auch als ebook erhältlich!)

 

Die Wahrheit hinter der Maske

 

Hanna, die Besitzerin eines Dominastudios, und ihre Freundin Ewa entgehen knapp einer Vergewaltigung in ihrem eigenen Etablissement. Nach einem Kampf gelingt den beiden Frauen sogar, den Täter zu entwaffnen und gefangen zu nehmen. Als sich herausstellt, dass es sich bei dem Mann um einen gefährlichen Sexualtäter handelt, sind die beiden Frauen uneinig, was geschehen soll. Während Ewa die Polizei rufen möchte, sinnt Hanna auf Rache. Prompt versucht der Gefangene, die zögerliche Ewa für sich einzunehmen. Doch die zuvor gedemütigte Hanna - rasend vor Hass und Vergeltungsdrang – macht ihrer Freundin einen verhängnisvollen Vorschlag: sie will mit ihren Mitteln und Instrumenten aus dem Studio Selbstjustiz an ihrem Schänder üben. Ewa willigt zunächst ein, bekommt aber, je weiter sie die Trennlinie zwischen Recht und Rache überschreiten, immer mehr Skrupel…

 

„Die Wahrheit hinter der Maske“ ist ein spannendes Drama, in dem der Täter zu einem Opfer blinder Rache wird. Die als Novelle angelegte Geschichte beschreibt in schonungslosen Worten den Leidensweg eines Vergewaltigers, nachdem er von seinen Opfern überwältigt werden konnte und was geschieht, wenn das zu bitterem Ernst wird, was Dominas sonst als sexuelles Spiel mit zahlungskräftigen Kunden praktizieren: schmerzhafte BDSM-Sessionen, Demütigungen und Entwürdigungen.

 

Edyta Zaborowska – Die Wahrheit hinter der Maske, Book on Demand, ISBN  3732288182, Paperback, 92 Seiten, EUR 6,50

 

Dank an B.v.T. für die Unterstützung bei der Darstellung der männlichen Empfindungen und Ängste in diesem Buch.

EDYTA

Edyta Zaborowska, Flieg mit mir, mein Schwarzer Schwan! – Faszination Latex, Books on Demand, ISBN 9-783848-204052 Paperback, 196 Seiten, EUR 13,90 (auch als ebook erhältlich!)

 

 

Der Tanz des Schwarzen Schwans!

 

Als Ewa vor einigen Jahren nach langem Zögern in die unbekannte Welt des sexuellen Fetischs und des BDSM eintauchte und zu einer Domina wurde, änderte sich die kleinbürgerliche Welt der vormals unscheinbaren Büroangestellten und leidenschaftlichen Cellistin schlagartig. Die Auswirkungen dieser Entwicklung gingen dabei weit über das Sexualleben hinaus und das neu erlangte Selbstwertgefühl hatte auch auf ihr normales Berufsleben einen so starken Einfluss, dass sie plötzlich eine atemberaubende Karriere zur Abteilungsleiterin hinlegte. 

Doch der Erfolg ruft jetzt zahlreiche Neider und einen geheimnisvollen Verfolger auf den Plan. Und so sieht Ewa sich gezwungen, ihr zuvor stets verheimlichtes Doppelleben als Domina auch auf ihre Tätigkeit als Abteilungsleiterin auszuweiten und die Reitgerte zu einem Bestandteil ihrer Arbeitsmittel am Schreibtisch werden zu lassen. Denn im „Haifischbecken“ Büro lauern hinter jedem Aktenschrank Boshaftigkeiten und Intrigen, die mit schlagenden Argumenten und jeder Menge erotischer Latexkleidung bekämpft werden wollen. 

Der Roman verbindet handfeste Erotik und BDSM mit Humor- und Thrillerelementen und ist somit eine ideale Mischung verschiedener Genres.

 

Edyta Zaborowska - Der Tanz des Schwarzen Schwans, Book on Demand, ISBN 3732235834, Paperback, 220 Seiten, EUR 14,90 (auch als ebook erhältlich)

Flieg mit mir, mein Schwarzer Schwan!

 

Edyta Zaborowska erzählt in diesem Roman von der unscheinbaren Bürokauffrau Ewa, deren konservatives Weltbild vollkommen auf den Kopf gestellt wird, als ihr Lebensgefährte Henri ihr seine heimlichen Neigungen für BDSM und Latexwäsche beichtet. Die Einbeziehung dieser Elemente in das Sexualleben ist zunächst undenkbar für die zurückhaltende Ewa. Doch er lässt nicht locker und eines Tages springt sie über ihren eigenen Schatten und wagt den Sprung ins kalte Wasser. Trotz anfänglicher Vorbehalte gefällt ihr das Spiel mit sexueller Macht, sie entdeckt bald sogar bisexuelle und sadistische Neigungen an sich. Das neue Selbstbewusstsein wirkt sich dabei nicht nur auf das Sexualleben, sondern auch auf das berufliche Leben aus. Unerwartet legt sie eine beachtenswerte Karriere am Arbeitsplatz hin und hat plötzlich die Kraft, mit einigen gemeinen Quälgeistern aus ihrer Vergangenheit abzurechnen…

Der Roman mit autobiografischen Bezügen verbindet handfeste Erotik und BDSM mit Humor und Spannung.

 

Edyta Zaborowska - Flieg mit mir, mein Schwarzer Schwan!, Book on Demand, ISBN 3848204053, Paperback, 200 Seiten, EUR 14,90 (auch als ebook erhältlich!)

Rezensionsexemplare:

Bestellung unter: 

http://www.bod.de/index.php?id=3144

oder per E-Mail unter

presse@bod.de

oder telefonisch

040-53 43 35-35 Frau Nielsen